Dawn of Disease

DAWN OF DISEASE ist eine Death Metal Band aus Osnabrück und wurde ursprünglich 2003 gegründet. Ein Jahr später veröffentlichten sie die MCD „Through Bloodstained Eyes“, die innerhalb kurzer Zeit ausverkauft war. Trotz mehrerer Auftritte mit bekannten Szenegrößen markierte 2007 das Ende der Band. Doch die Auferstehung mit einem neuen Lineup dauerte nicht lange…
Seit ihrer Neugründung im Jahr 2009 haben sich DAWN OF DISEASE an der Spitze der deutschen Death Metal Szene etabliert. Mit „Legends Of Brutality“ (2010), „Crypts Of The Unrotten“ (2012) und „Worship The Grave“ (2016) setzten sie einen neuen Standard für die expandierende Szene unter dem Einfluss des schwedischen Death Metal, ohne dabei moderne Aspekte in ihrer Musik zu vernachlässigen. Ihr anschließendes Epos „Ascension Gate“ (2017) markiert einen wichtigen Grundstein in der stetigen Weiterentwicklung der Band mit spannender Gitarrenarbeit, hinreißendem Melodiemanagement und einer brillanten Produktion. Ein Hurrikan von Blastbeats und die gigantische Growls von Sänger Tomasz entfachen ein Feuer, das ihren Geist schmiedet. Nicht umsonst überzeugte das Album sowohl Fans als auch Presse und schaffte es sogar auf Platz 46 der offiziellen deutschen Musikcharts.
Im Laufe der Jahre spielten DAWN OF DISEASE zahlreiche Live-Shows auf Festivals (Wacken Open Air, Hellfest, Summer Breeze, Rockharz, Party.San, Rock Hard Festival, Metalfest, Extremefest, Metal On The Hill und viele mehr) und unterstützten Bands wie Behemoth, Amon Amarth, At The Gates oder Arch Enemy. Live zu spielen ist die zentrale Leidenschaft des Fünfers, was sie bei jeder ihrer intensiven und fesselnden Shows aufs Neue unter Beweis stellen.
Mit „Procession of Ghosts“ präsentieren DAWN OF DISEASE ihr neues phänomenales Melodic Death Metal Werk, das nur so vor der Energie strotzt, sich von allem davor abzuheben. Begleitet von einem düsteren Artwork, welches von Michał „Xaay“ Loranc (Behemoth, Nile, Evocation, ….) umgesetzt wurde, findet sich auf diesem Album ein deutlich erhöhter Anteil an Atmosphäre und eingängigen Melodien, ohne dabei jedoch den anfänglichen Blastbeat-Spirit zu verlieren. Gemischt und gemastert von Jens Bogren und Linus Corneliusson in den Fascination Street Studios, hat „Procession of Ghosts“ alles, um DAWN OF DISEASE den Status in der ersten Reihe der deutschen Death Metal Bands und noch weit darüber hinaus zu sichern: Melancholie trifft auf unerbittliche Brutalität, hymnische Passagen werden von schnellen Riffs verfolgt und das Gesamtpaket ist mit eingängigen Hooklines in einer perfekten Klanglandschaft arrangiert, die dunklen Growls gekrönt wird.
Die Zeit ist gekommen, sich der Procession of Ghosts anzuschließen.